AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.     Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten als verbindliche Grundlage für sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Anbieter Training-Line English, Inhaberin: Elinor Maiß.

Bestimmte Dienstleistungen und/oder Produkte unterliegen separaten Vertragsbedingungen, die die Regelungen dieser AGB ergänzen. Soweit die besonderen Bedingungen von den allgemeinen AGB abweichen, gelten diese vorrangig.

2.     Anmeldung/Buchung und Vertragsabschluss
Sie können ein Produkt oder eine Dienstleistung online, per Mail oder Brief buchen. Im Webshop kann das gewünschte Produkt unverbindlich durch Anklicken genauer angesehen werden. Wenn der Kunde die Produkte kaufen bzw. buchen möchte, legt er sie in den Warenkorb und klickt dort auf den Button [Weiter]. Um die Buchung abzuschließen, muss der Kunde die AGB akzeptieren und auf den Button [Kaufen] drücken. Damit versendet er die Bestellung an Training-Line English und der Vertrag wird abgeschlossen. Der Kunde erhält dann eine Bestätigung über den Auftrag per E-Mail.

3.     Widerrufsrecht
Nach § 312c Abs. 2 BGB (Fernabsatzverträge) haben Verbraucher das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Das Widerrufsrecht besteht nur für Verbraucher und nicht für Unternehmer. Unternehmern räumt der Gesetzgeber das Widerrufsrecht nicht ein, dabei ist maßgeblich, ob jemand in Ausübung seiner gewerblichen oder freiberuflichen, auch nebenberuflichen Tätigkeit Rechtsgeschäfte abschließt.

Das Widerrufsrecht gilt ebenfalls nicht für die Buchung von Events. Nach § 312g Abs. 2, Satz 9 gilt das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie den Vertrag widerrufen, erhalten Sie alle geleisteten Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Widerruf zurück.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen (z. B. Telefontraining) während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so berechnen wir für jede bereits geleistete Trainingseinheit den Preis einer einzelnen Unterrichtseinheit, d.h. wir erstatten Ihre geleistete Zahlung zurück abzüglich der bereits erbrachten Dienstleistungen.

4.     Preisangaben und Zahlungsbedingungen
Für die jeweiligen Dienstleistungen und/oder Produkte von Training-Line English gelten die jeweils angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

Die von Training-Line English ausgewiesenen Preise sind Endpreise. Derzeit sind die Angebote nach UStG § 19 nicht Mehrwertsteuer-pflichtig (Stand: 2016)

Wir arbeiten ausschließlich auf Vorkasse, das Honorar wird mit der Buchung fällig und ist im Voraus auf das bei der Buchung angegebene Konto zu überweisen.

5.     Absage durch den Veranstalter
Gebuchte Dienstleistungen können aus wichtigem Grund vom Veranstalter abgesagt werden. Bei Ausfall von Terminen wird schnellstmöglich ein Ersatztermin angeboten.
Sollte ein Kurs nicht zustande kommen, werden Sie unverzüglich schriftlich oder telefonisch informiert und die Kursgebühr wird zurückerstattet.

Bereits erfolgte Zahlungen werden unverzüglich zurückgezahlt, sofern der Teilnehmer nicht an einem Ersatztermin teilnimmt. Weitere Schadensersatzansprüche des Teilnehmerssind ausgeschlossen.

6.     Datenschutz
Alle persönlichen Angaben, die der Kunde im Kontakt mit uns macht, werden streng vertraulich behandelt. Sie werden lediglich zur individuellen Betreuung oder zur Übersendung von Informationen im Zusammenhang mit den Angeboten von Training-Line English genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

7.     Besondere Bedingungen für Englischtraining am Telefon und vor Ort
Unterrichtseinheiten (UE) am Telefon dauern 30 Minuten, Unterrichtseinheiten vor Ort 45 Minuten. Alle Terminabsprachen sind verbindlich.

Absagen für Einzeltraining am Telefon müssen spätestens bis 16 Uhr des Vortags per Mail oder Telefon eingegangen sein. Spätere Absagen werden – ungeachtet des Absagegrundes – in Rechnung gestellt. Bei Absagen von Terminen für Kleingruppentraining am Telefon besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kosten – ungeachtet der Gründe.

Die gebuchten Pakete haben eine Gültigkeit von 18 Monaten ab Buchungstag. Sie sind nicht auf andere Personen übertragbar. Informationen zu Umfang und Art der Trainingspakete sind im Webshop beschrieben.

Falls Sie während einer Autofahrt trainieren wollen, benötigen Sie aus rechtlichen und sicherheitstechnischen Gründen eine Freisprechanlage. Für evtl. Unfälle übernimmt Training-Line English keine Haftung.

8.     Besondere Bedingungen für englische Events
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher gilt die Reihenfolge der Anmeldungen. Diese werden in der Folge des Eingangs berücksichtigt.

Wie in Punkt Widerrif beschrieben, können gebuchte Events nicht widerrufen und nicht storniert, aber auf andere Personen übertragen werden. In diesem Fall teilen Sie uns den Namen der Ersatzperson bitte mit.
Bei Nicht-Erscheinen oder vorzeitigem Abbruch besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kosten – ungeachtet der Gründe.

Bei den Koch-Events „English + Cooking“  ist die Lebensmittelhygiene-Verordnung der EU einzuhalten, deren Ziel die Abwehr von Erkrankungen und Schädigungen durch den Verzehr nicht einwandfreier Lebensmittel ist. Entsprechend dürfen Personen mit fieberhaften oder ansteckenden Krankheiten nicht an den Veranstaltungen teilnehmen.
Bekannte individuelle Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien sollten bereits bei der Anmeldung mitgeteilt werden. Training-Line English übernimmt keinerlei Haftung für gesundheitliche Risiken, die sich aus der Verarbeitung  oder dem Verzehr von Lebensmitteln ergeben.

9.     Haftung
Jede Person trägt die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen während der Trainings, Veranstaltungen sowie bei der An- und Abreise. Der Veranstalter ist frei von jeglichen versicherungsrechtlichen und sonstigen Ansprüchen seitens des Teilnehmers.

Minderjährige, die an Trainings oder Veranstaltungen teilnehmen, benötigen die schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten oder deren gesetzlichen Vertreter, dass diese die Haftung übernehmen.

Mit der Buchung weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Sie die AGB akzeptieren, für Ihr Handeln innerhalb und außerhalb der Trainings und Veranstaltungen die volle Verantwortung übernehmen und Veranstalter, Kursleitung und Kooperationspartner von jeglichen Haftungsansprüchen freistellen.

10.  Gerichtsstand
Gerichtsstand für Kaufleute im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB) ist der Sitz von Training-Line English

Stand: 8-2016